Pünktchen & Anton

Funk-Space, Apocalypso – Revival of an 80’s legend

Version 2

Pünktchen & Anton war eine einzigartige Truppe, welche zwischen 1985-1991 mit innovativer, witziger Musik zwischen Funk, Jazz, Rock und Experimental für Furore sorgte. Dank ihrem Wagemut und unzähligen Konzerten, erspielte sich die Band einen grossen Namen in der schweizerischen Bandlandschaft. So hiess es etwa in einer Kritik des Bund:

„Bern’s innovativste Band“. Vom alternativen Jugendtreff, über die bewegte Reithalle zum Gurtenfestival, bis hin zum Doppelkonzert mit Züri West auf dem Niesen, gab es keine Bühne, welche die Band nicht unsicher machte. Da erstaunlicherweise noch heute, 25 Jahre nach der Auflösung, viele Leute von dieser Band in höchsten Tönen schwärmen, entschloss sich die Band zu einem Revival.

Stibu Tschanz, Andreas Baumann, Anton Brüschweiler

Foto: 1987

 Line-up

Anton Brüschweiler –  Gitarre, Stimme

Stibu Tschanz –  Bass, Stimme

Andi Baumann – Drums, Perkussion, Stimme

Youtube Links vom Out in the Kraut 2016

Walking down the street

 Sysiphos

Kiss the sky Live. Rathausplatz Bern

Sound & Vision, 1987 whole CD:

Live im Atlantis Basel, 1988

Kritik im Bund 1987

Vor zahlreichem Publikum tauften „Pünktchen & Anton“ übers Wochenende ihre erste Platte „ Sound & Vision“. Die rund zweienhalbstündige Darbietung der wohl phantasievollsten Gruppe auf dem Platz Bern bot Überraschungen für Augen und Ohr am Laufmeter. Der Auftritt von Pünktchen & Anton geriet nicht eigentlich zur Party, wie es sich das Trio gewünscht hätte, sondern zu einem ausgedehnten Konzert vor aufmerksamen Zuhörern. Und Aufmerksamkeit braucht es schon, um sich in die Klangwelt dieses irrwitzigen Trios zu versenken. Zum einen ist die Musik von Anton Brüschweiler (g,voc), Stibu Tschanz (b,voc) und Andi Baumann ( dr, voc) in den Arrangements ziemlich komplex; zum andern lassen sie sich bei Improvisationen und Spielereien immer wieder auf die Äste heraus. …

Wenn sich gelegentlich Zuhörer an die Stirn tippten, so ist das eben der Beweis dafür, dass Pünktchen & Anton mehr riskieren als die meisten Feierabend-Combos in Bern. Da haben sie doch glatt nach klassischem Vorbild eine Fuge gebastelt- mit Jazztonleitern- die zu guter Letzt in Jimi Hendrix’ Purple Haze ausmündet. Oder bei „Space & Time“ wird eine psychedelische Messe zelebriert, welche die Ahnen aus den Sechzigern vor Neid erblassen lassen würde.

Aus einer Vorschau der Berner Zeitung 1988

Wir sind sie Grössten sagt der Gitarrist und Gründer des Trios „Pünktchen & Anton“, Anton Brüschweiler. Das ist nicht Grössenwahn der Gruppe, sondern es steht dahinter viel mehr die Tatsache, dass die durchschnittliche Körpergrösse der drei Musiker stattliche 1,92 m beträgt. Doch den Rahmen sprengen sie auch mit ihrer Musik, die von Funk, Rock, Punk, Apocalypso und Jazz bis zu klassischen Elementen reicht.